Dienstag, 26. März 2019

08-03-2019 - Niederbayern Premiere

Landesjugendfeuerwehr-Ausschuss tagt in Garham
von Franz X. Eder

2019 03 08 Niederbayern Premiere Gruppenfoto
Gruppenbild anlässlich der Arbeitstagung: Ehrengäste und der Landesjugendfeuerwehr-Ausschuss haben sich im Gerätehaus der Feuerwehr Garham getroffen. −Foto: Franz-Xaver Eder

Garham. Premiere im neuen Feuerwehrgerätehaus in Garham: Der Landesjugendfeuerwehrausschuss, ein wichtiges Organ der Jugendfeuerwehr Bayern, tagte erstmals in Niederbayern. Der örtliche Kreis- und Bezirksjugendwart Niederbayern Robert Anzenberger aus Sandbach hatte diese Tagung nach Garham vermittelt.

Der Landesjugendfeuerwehrausschuss besteht aus den sieben Bezirksjugendfeuerwehrwarten, dem Landesjugendsprecher, den Fachbereichsleitern und der Landesjugendleitung. Dieses Gremium trifft alle wichtigen Entscheidungen während der laufenden Amtsperiode. Mit dabei waren auch die jeweiligen Stellvertreter.

Weiterlesen

07-03-2019 - Anstrengend und lehrreich

27 Teilnehmer bei dreitägigem Lehrgang – Gute Noten für die Prüflinge
von Franz X. Eder
 
27 Ausbildungsteilnehmer erlernten die grundlegenden Kenntnisse für den aktiven Feuerwehrdienst und absolvierten erfolgreich die Zwischenprüfung auf dem Feuerwehrgelände in Tiefenbach. Mit dabei waren Kreisbrandmeister Hans Söldner und Kommandant Robert Ebner (v.r.). −Foto: Eder

Tiefenbach. Gut geschulte Feuerwehrleute sind neben modernen Einsatz-Geräten unabdingbare Voraussetzung zu effizienter Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistungen. In regelmäßigen Abständen werden Ausbildungsmodule angeboten. 

Ein Truppausbildungsbasismodul fand an drei Samstagen auf dem Gelände der Feuerwehr Tiefenbach statt. Kreisbrandmeister Hans Söldner hatte die Grundausbildungsleitung übernommen, wobei ihm ein elfköpfiges Ausbilderteam, ein Rettungsdienst und Gruppenführer der Tiefenbacher Wehr zur Seite standen.

Weiterlesen

14-02-2019 - Man muss sie bei Laune halten

Jugendliche haben nach wie vor Interesse an der Feuerwehr – Bayernweit geht die Zahl zurück
von Simone Kuhnt 
2019 02 14 Man muss sie bei Laune halten
Übung macht den Meister: Die Garhamer Jugendfeuerwehrler beim Löschangriff, der im Rahmen einer Jugendfeuerwehrübung in Hofkirchen gezeigt wurde. −Foto: Franz X. Eder

Vilshofen. Der demografische Wandel, die vielen Freizeitangebote und teilweise auch der Nachmittagsunterricht – das sind Faktoren, die dazu führen, dass es schwieriger wird, Nachwuchs für die Jugendfeuerwehren zu finden. In Bayern ist die Zahl der ehrenamtlichen Jugendlichen bei den Feuerwehren in den vergangenen zwölf Jahren von 52221 auf 46 847 (Anfang 2017) gesunken. Der Trend betrifft auch die Feuerwehren im Raum Vilshofen. Doch Sorgen machen sich die drei Kreisbrandmeister nur zum Teil. Das Interesse an der Feuerwehr ist im Großen und Ganzen da, variiert aber von Ort zu Ort und von Jahr zu Jahr, so der Tenor.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen