Sonntag, 22. Oktober 2017

16-10-2017 - Wir bitten um Eure Unterstüztung

Hofkirchen. Bei vier Einbrüchen am Wochenende im Gemeindegebiet von Hofkirchen und in Hofkirchen selbst entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich. Gestohlen wurden überwiegend Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Ein oder mehrere unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Freitag, 13.10.17 und Montag, 16.10.17 in Hofkirchen in eine Firma und im Ortsteil Garham in das neue Feuerwehrhaus und in einen Rohbau ein. Außerdem brachen sie in dem Zeitraum im Ortsteil Leithen zwei Baucontainer auf. Gestohlen wurden überwiegend Werkzeugmaschinen der Marke Makita, sowie dazugehörende Akkus. Der Wert der Beute und der entstandene Gesamtsachschaden beträgt jeweils mehrere tausend Euro. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt? Wo sind die Werkzeugmaschinen aufgefallen oder wo wurden sie zum Kauf angeboten? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Vilshofen, Tel. 08541/9613-0.

Quelle: pnp.de

14-09-2017 - Feuerwehr Jugend kann auch den Ernstfall

Nachwuchs-Übung des KBM-4.3-Bereichs – Neun Mannschaften im Einsatz

 
Stärke - und das nicht nur zahlenmäßig – demonstrierten die Jugendlichen aus neun Feuerwehren bei der Gemeinschaftsübung, in der es um einen angeblichen Brand der Grundschule Windorf ging. Foto Schmidt

Windorf. „Wie gewappnet sind wir im Ernstfall?“, „Welchen Ausbildungsstand haben wir?“ – Fragen wie diese werden regelmäßig im Bereich 4.3 von Kreisbrandmeister Georg Stelzer in diversen Übungen beantwortet. In allen dazugehörenden Feuerwehren wird akribisch der Fokus auf einen gut ausgebildeten, engagierten Nachwuchs gelegt. Vorstandschaften, Kommandanten und vor allem die Jugendwarte erweisen sich auch außerhalb des Feuerwehrdienstes als fantasievolle Animateure, um auch die Jugendlichen für die älteste Bürger-Hilfsorganisation zu begeistern. Das zeigte sich bei der jüngsten Übung in Windorf, zu der der Wehr-Nachwuchs aus Rathsmannsdorf, Garham, Schwarzhöring, Gaishofen, Otterskirchen, Eging, Hofkirchen, Aicha und Windorf antrat.

Weiterlesen

13-09-2017 - Moderne Technik für Feuerwehr

Atemschutz-Übungsanlage der Vilshofener Löschkräfte rundumerneuert – Sie ist landkreisweit einzigartig



Die Ersten, die den modernisierten Parcours durchliefen, waren Christian Hirsch (v.l.) und Sebastian Wimmer von der Feuerwehr Ortenburg. Er sei jetzt herausfordernder, meinten die beiden Kameraden, die hier schon seit vielen Jahren trainieren. − Fotos: Maier

Vilshofen. Zwischen Vergangenheit und Zukunft der Feuerwehr Vilshofen liegen nur ein paar Stufen: Während man im Erdgeschoss des Feuerwehrzentrums eine hölzerne Feuerwehrspritze aus dem 19. Jahrhundert bestaunen kann, findet man im Keller jede Menge digitale Technik. Sie ist seit kurzem Teil der Übungsanlage für Atemschutzträger, die in den vergangenen Monaten rundumerneuert und am Montagabend bei einem Festakt mit Vertretern des Feuerwehrwesens und der Kommunalpolitik wiedereröffnet wurde. Danach kamen die ersten Feuerwehren, um mit der Anlage zu arbeiten: Wer bei einem Einsatz als Atemschutzträger mitwirken möchte, muss sie einmal jährlich erfolgreich durchlaufen.

Weiterlesen

14-07-2017 - Feuerwehrhaus in etwa einem Jahr fertig

Garham. Seit fast einem Jahr ist die Freiwillige Feuerwehr von Garham dabei, an der Ortseinfahrt ein neues Feuerwehrgerätehaus zu bauen. Der Rohbau steht, auch im Inneren sind die Arbeiten gut fortgeschritten. Als der Bauausschuss des Marktes Hofkirchen die Baustelle am Dienstagabend besuchte, sagte Bürgermeister Willi Wagenpfeil (l.), "wir werden am Einweihungstermin Frühjahr/Sommer 2018 festhalten können". Das neue Gebäude werde "sicher ein Vorzeigeprojekt", neben der Pfarrkirche das Wahrzeichen von Garham. Die Kosten wurden vor Baubeginn auf rund 1,2 Millionen Euro geschätzt. Diese werden laut Wagenpfeil "deutlich unterschritten", was vor allem daran liegt, dass die Mitglieder der Feuerwehr viele Arbeiten selbst übernehmen. − mm

05-07-2017 - Glücklich auch ohne neuen Rekord

Nieselregen bei 9. Oldtimer-Treffen von SV und Förderverein Florian Garham – Neuauflage im nächsten Jahr steht



Auf dem Garhamer Dorfplatz verfolgten die Besucher, wie sich rund 80 Oldtimer in drei Gruppen aufmachten nach Reitern. − Fotos: Eder

Garham. Der SV Garham und Förderverein Florian Garham LF 8 freuen sich über die Besucher-Resonanz beim 9. Oldtimer-Treffen – auch wenn ein neuer Rekord nicht drin war.

Alle aus "Garham und Umgebung", die einen Oldtimer in der Garage stehen haben, sollen an dem Treffen teilnehmen – so lautete der Aufruf der Veranstalter. Entsprechend bang waren ihre Blicke aus dem Fenster und ins Wetterradar am Sonntagmorgen: Nieselregen. Doch bis um 11 Uhr versammelten sich dann doch 80 Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen. Der Regen hatte aufgehört. Und so konnte das Oldtimer-Treffen, das im Rahmen des traditionellen Vorwaldfests des Sportvereins von SV Garham und Förderverein Florian Garham LF 8 zum neunten Mal gemeinsam organisiert wurde, doch stattfinden. Gekrönt wurde es wieder von einer Ausfahrt nach Reitern.

Weiterlesen

01-06-2017 - Raiffeisenbank spendet 750 Euro an die Garhamer Jugendfeuerwehr

Garham. Die Raiffeisenbank-Geschäftsstelle Hofkirchen hält ihr Versprechen, das sie vor einem Jahr gegeben hat: „Für jedes neu eröffnete Girokonto spenden wir 50 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung in der Gemeinde Hofkirchen“. Nach den zwei Spenden von je 500 Euro im Herbst letzten Jahres an die Kindergärten in Garham und Hofkirchen gehen nun 750 Euro an die Garhamer Jugendfeuerwehr. Dort freute man sich riesig über die unerwartete Finanzspritze, die auch gleich eine sinnvolle Verwendung findet. Das Spendengeld wird für die Ausstattung des Jugendraumes im neuen Feuerwehrgerätehaus, das 2018 fertig werden soll, verwendet. 24 Kinder und Jugendliche werden unter der Aufsicht von Jugendwartin Christa Schmid und weiteren Betreuern an den Feuerwehrdienst herangeführt und ausgebildet.

Bürgermeister Willi Wagenpfeil (v.l.) und die Garhamer Feuerwehrler 1. Kommandant Erwin Schöfberger, 2. Kommandant Josef Feilmeier,  Jugendfeuerwehrler Nadine Unertl, Maximilian Wiesenberger, Kristina Daik, Michael Niederländer, Josef Bircheneder, Jugendwartin Christa Schmid, Gruppenführerinnen und Betreuerinnen Johanna Feilmeier und Natalie Eder waren höchst erfreut über den Spendenscheck, den RVL-Geschäftsstellenleiterin Inge Habereder (5.v.r.), überbrachte. 

Quelle: Franz Eder Ehrenkommandant