Montag, 23. Juli 2018

01-07-2018 - Das Werk ist vollbracht!

Titelbild Umzug
Nach nicht einmal 2 Jahren Bauzeit und etlicher Arbeitsstunden sowie Planungsstunden ist unsere neue Heimat am Ortsrand von Garham fertiggestellt.

Der Dank geht allen Vereinen, Gönnern, Helfern sowie Firmen und allen Voran sämtlichen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Garham. 

Ein deratiges Projekt in solch einer kurzen Bauzeit mit sovielen Stunden an Eigenleistung zeigt welch große Kameradschaft herscht.

Auch ein Dank geht an die Blaskapelle Garham e.V. für die musikalische Umrahmung unseres feierlichen Umzuges.

27-05-2018 - 2.000 € für die FFW Garham

Das Feuerwehrhaus der Garhamer Feuerwehr wird neu gebaut. In diesem Zuge bekommt die Jugendfeuerwehr einen Aufenthaltsraum. Da haben die Garhamer und Hofkirchener Vertreter der Volksbank - Raiffeisenbank eG entschieden, die Anschaffung der Einrichtung für den Jugendraum mit 2.000 Euro zu unterstützen.

06 FFW Garham
v. l. Privatkundenbetreuer Michael Bircheneder, Bürgermeister Willi Wagenpfeil, die Herren der FFW Franz Eder, Andreas Probst, Ludwig Zitzelsberger, Vorstand Klaus Prähofer und Geschäftsstellenleiterin Inge Habereder

24-05-2018 - Den Defibrillator richtig handhaben

Geräte in Hofkirchen und Garham stationiert – Zwei Schulungen bei der Feuerwehr
von Franz Eder
2018 05 24 Defibrillator
Anschaulich und eindrucksvoll erklärt Franz Anthuber die Handhabung des Defibrillators und die Durchführung der Wiederbelebungsmaßnahmen. − Fotos: Franz Eder

Hofkirchen/Garham. Die Marktgemeinde Hofkirchen hat zwei Defibrillatoren (automatisierte externe Defibrillatoren, AED) beschafft und für Notfälle in den Gebäuden der Raiffeisenbank Hofkirchen und Garham öffentlich zugänglich bereitgestellt.
Moderne Defibrillatoren sind einfach und problemlos zu bedienen. Franz Anthuber, Ausbilder bei der BRK-Bereitschaft Windorf, hat in den Gerätehäusern der Freiwilligen Feuerwehren Hofkirchen und Garham die Handhabung der Geräte anschaulich erklärt.„Das Einzige, was man falsch machen kann, ist nichts zu tun“, gab Anthuber den Teilnehmern mit auf den Weg.

Weiterlesen

15-05-2018 - Feuerwehr rückt zum Kindergarten aus

2018 05 18 Gruppenbild KindergartenGarham. Aufregend fanden die Kinder den Besuch von 2. Kommandanten Josef Feilmeier (hinten, 3.v.r.) und seinen sieben Feuerwehrfrauen und -männern, die mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 16 und dem Mehrzweckfahrzeug mit Verkehrssicherungsanhänger zum Kindergarten St. Nikolaus gekommen waren. An drei Stationen konnten die Kinder die Fahrzeuge samt Geräte erkunden. Und weil ein Feuerwehrler in voller Atemschutzausrüstung furchterregend aussehen kann, legte Feuerwehrmann Fabian seine Ausrüstung vor den Kindern an, um ihnen die Angst zu nehmen. Das Begutachten der Wärmebildkamera und eine kindgerechte Erläuterung über den Atemschutzeinsatz ergänzte diese Station. Interessant war für die Mädchen und Buben auch der Einsatz von Rettungsschere, -spreizer und –zylinder. Versehen mit einem Feuerwehrhelm, durften die Kinder die Rettungsschere selbst „bedienen“. Spaß machte es, mit dem Feuerwehrschlauch nach Herzenslust „löschen“ zu dürfen. Mit dem Lied vom „tapferen“ Feuerwehrmann bedankten sich die Kinder und ihre Erzieherinnen um Leiterin Antje Duschl (vorne, kniend) für den tollen Vormittag.       fe/F.: fe

Quelle: Vilshofener Anzeiger vom 18.05.2018

16-04-2018 - 16. Rama Dama im Markt Hofkirchen

In allen Ortsteilen waren Gruppen unterwegs
Gruppenbild Rama Dama Garham
Die fleißigen Helfer aus Garham.
Hofkirchen. In allen drei Ortsteilen Hofkirchen, Garham und Hilgartsberg fand bei bestem Wetter das alljährliche Ramadama statt, um die Natur von Unrat und Müll zu befreien. Die Verantwortlichen in Hofkirchen (Otmar Bartel), in Garham (Franz Riederer) und in Zaundorf (Walter Doppelhammer) konnten eine stattliche Zahl von Helfern mobilisieren, so dass ein großer Anhänger an Müll und Sperrmüll zusammenkam. Sogar zwei Sofas wurden gefunden, die Umweltsünder im Wald entsorgt hatten.

Weiterlesen

10-04-2018 - Endlich ist die Drehleiter da

Großer Empfang nach fünf Jahren Warte- und Verhandlungszeit– Feuerwehr Eging erleichtert
von Simone Kuhnt
Drehleiter
Feuerwehrler und Bürger bereiteten einen gebührenden Empfang.

Eging am See.
"Jetzt kommen sie. Sie kommen!" Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis das neue Drehleiterfahrzeug am Samstag gegen 17.20 Uhr in die Einfahrt zum Eginger Feuerwehrhaus einbog. Aufgeregt hielten sie ihre Handys zum Filmen bereit – und diskutierten schon mal aus, wer von ihnen wohl zuerst einsteigen dürfe. Am Steuer saß müde, aber glücklich Kommandant Thomas Bumberger. Vor Aufregung hatte er seit Dienstag kaum mehr ein Auge zugetan. Die Hürden, die Feuerwehr und Gemeinde bis zur Auslieferung hatten nehmen müssen, kosteten ihn so manchen Nerv. Zuletzt war noch eine Menge Kaufmännisches zu erledigen gewesen. Umso mehr genoss er zusammen mit seinen Beifahrern Bürgermeister Walter Bauer und Vorsitzendem Thomas Zitzelsberger die Ankunft in Eging.

Weiterlesen