Dienstag, 23. Januar 2018

21-12-2017 - Grundschüler besuchen die Feuerwehr

Gruppenbild Grundschueler
Garham. Eine willkommene Abwechslung im Schulalltag war für die Drittklässler der Garhamer Grundschule mit Klasslehrerin Sabine Zeitler (hinten links) der Besuch bei der Feuerwehr Garham. Dort holten sich die Kinder vor Ort Informationen für den Heimat- und Sachunterricht. Ehrenkommandant Franz Eder erklärte ihnen die Aufgaben der Wehr, die es schon fast 150 Jahre gibt und beantwortete die Fragen der Schüler. Eder wies auch darauf hin, auf was bei einer Notfallmeldung (Telefon 112) geachtet werden muss und erläuterte die fünf lebensrettenden „W’s“ eines Notrufes. „WO und WAS ist passiert; WIE VIELE Verletzte sind betroffen; WELCHEN Umfang hat das Schadensereignis; WARTEN auf Rückfragen) eines Notrufes.“ Bescheid wussten die Kinder bereits über die Rauchmelder. In fast jedem Kinderzimmer ist dieser „Lebensretter“ bereits installiert.
Gerätewart Michael Sittinger (hinten rechts) zeigte das Garhamer Löschfahrzeug, besonders die Handhabung und Funktionsweise des Rettungsspreizers, der Rettungsschere und der Rettungszylinder. Die Atemschutzgeräte erklärte Gruppenführer Markus Weinzierl (hinten, 2. von rechts) und verwandelte sich vor den Schulkindern in einen komplett ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger. Besonders beeindruckte die Schüler die Wärmebildkamera. Respekt vor dem Feuer, aber keine Angst vor der Feuerwehr war der Sinn dieser Vorführung.
Mit einer brennenden Kerze veranschaulichte Gruppenführerin Johanna Feilmeier (hinten, 3. Von rechts) welche Voraussetzungen vorliegen müssen, dass es brennt (Brennstoff, Sauerstoff und Temperatur) und wie man „löschen“ kann. Ausgerüstet mit einem „feuerroten Feuerwehrapfel" für die Pause und interessanten Eindrücken wurden die Kinder mit dem Feuerwehrauto in die Schule zurückgebracht.  -  fe/Foto: Eder

Quelle: Vilshofener Anzeiger vom 21.12.2017 (Franz Eder Ehrenkommandant)