Mittwoch, 21. Februar 2018

19-05-2016 - Unfall mit vier Verletzten

Hofkirchen/Garham. Gegen 11 Uhr wollte eine 46-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Deggendorf vom Gewerbegebiet Garham kommend nach links in die Staatsstraße einbiegen. Dabei übersah sie einen von rechts aus Richtung Eging heranfahrenden 55-jährigen Autofahrer aus Eging. Der Unfall war laut Polizei nicht mehr zu vermeiden. Die Autos prallten zusammen. Dabei wurden die Unfallverursacherin und ihr auf dem Beifahrersitz mitfahrender Sohn (7) leicht verletzt. Beide kamen mit einem Sanka ins Krankenhaus Deggendorf. Der 55-jährige Eginger wurde ebenfalls leicht verletzt und wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Schwer verletzt hingegen wurde ein im Auto des Egingers hinten auf der Rückbank mitfahrender 63-Jähriger aus Polen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Passau geflogen. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Im Einsatz war Feuerwehr Garham sowie die Feuerwehr Hilgartsberg. – red

Weiter Bilder finden Sie hier!

Quelle: Vilshofener Anzeiger vom 19.05.2016

17-05-2016 - Drittklässler besuchten die Feuerwehr


 

Eine willkommene Abwechslung im Schulalltag war für die Drittklässler der Garhamer Grundschule mit Klasslehrerin Christine Freitag der Besuch bei der Feuerwehr Garham. Dort holten sich die Kinder vor Ort Informationen für den Heimat- und Sachunterricht. Kommandant Erwin Schöfberger und sein achtköpfiges Team erklärten die Aufgaben der Wehr und beantworteten die Fragen der Kinder. Auf was bei einer Notfallmeldung (Telefon 112) besonders geachtet werden muss, hatten die 15 Schülerinnen und Schüler schon im Unterricht gelernt. 2. Kommandant Josef Feilmeier erklärte die Atemschutzgeräte. Vor den Schulkindern "verwandelte" sich ein normaler Feuerwehrmann in einen komplett ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger. Respekt vor dem Feuer, aber keine Angst vor der Feuerwehr war der Sinn dieser Vorführung. Die Handhabung und Funktionsweise des Rettungsspreizers und der Rettungsschere beeindruckte die Schüler. Mit Begeisterung waren die Kinder bei der Sache, als es darum ging, die Funktionen des Verkehrssicherungsanhängers zu üben. Ausgerüstet mit einem roten "Feuerwehrapfel" für die Pause wurden die Kinder mit dem Feuerwehrauto in die Schule "zurückchauffiert".
fe/Foto Eder

11-05-2016 - Förderverein zieht positive Bilanz

Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr: Wieder Oldtimertreffen am 3. Juli

Garham. Eine positive Bilanz konnte der Förderverein Florian Garham LF 8 in seiner Mitgliederversammlung ziehen. Vorsitzender Franz Eder ließ in seinem Bericht – veranschaulicht mit einer Dia-Show – wesentliche Ereignisse des jungen Vereins Revue passieren. So waren zum Oldtimertreffen, das gemeinsam mit dem SV Garham organisiert worden war, über 120 Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen gekommen. "Vom Fahrrad, Moped, Motorrad, Auto und Traktor bis zum Feuerwehrfahrzeug reichte die Palette der zu bestaunenden Objekte", betonte Eder.

Beim Festakt zum 150-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Hunding, Landkreis Deggendorf, wurde das LF 8 im Rahmen einer Fahrzeugshow präsentiert. Für eine Fahrzeugausstellung über die Entwicklung des Feuerwehrwesens war der Förderverein auch mit der Saug- und Druckspritze der FF Garham aus dem Jahr 1892 dabei. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hatte für diese Veranstaltung die Ehrenschirmherrschaft übernommen. Aufschlussreich war auch die Teilnahme an der 6. Engertsham Classic der Freiwilligen Feuerwehr Engertsham.

Weiterlesen

09-05-2016 - A3 Fünf Verletzte bei Auffahrunfall

Zu insgesamt vier Unfällen kam es am Sonntag auf der A3 im Landkreis Deggendorf.

Foto: Seeger/dpa

Hengersberg Mehrere Unfälle haben sich am Sonntag auf der A3 in Richtung Regensburg ereignet. Beim ersten Unfall rauschten fünf Autos gegen 11 Uhr auf der Höhe Schwanenkirchen bei Hengersberg (Landkreis Deggendorf) ineinander. Dabei wurden fünf Personen im Wagen des Unfallverursachers verletzt. Zu drei weiteren Unfällen kam es innerhalb einer Stunde am Nachmittag.

Weiterlesen

30-04-2016 - Maibaum 2016

Wir haben es auch heuer wieder geschafft! Am 30. April 2016 haben wir unseren 12. Garhamer Feuerwehrmaibaum in Folge beim Feuerwehrgerätehaus in Garham aufgestellt.

Anfangs Mai werden in Bayern vielerorts die Maibäume aufgestellt. Diese bis zu 30 Meter langen „Brauchtumshölzer“ künden den Beginn der wärmeren Jahreszeit an. Ursprünglich ein Fruchtbarkeitssymbol ist der Maibaum heute Ausdruck der Bewahrung von Heimatkultur und Tradition. Die Freiwillige Garham fühlt sich diesem Brauch verpflichtet und hat ihn 2005 von den Bettschonern übernommen.

Gespendet wurde der Maibaum heuer von Christian Ellinger aus Eging. Nach dem fachmännischen Fällen des Baumes wurde der Baum in Passerting zum Abtransport vorbereitet. Der Start verzögerte sich leider. Nach einigen klärenden Telefongesprächen mit den zuständigen Stellen gab es dann doch das „o.k.“ zum Abtransport. Vorschriftsmäßig abgesichert mit den zwei „Blaulichtfahrzeugen“ (MZF, LF 16) unserer Feuerwehr wurde der Maibaum problemlos über Rannetsreit zum Garhamer Feuerwehrhaus „verbracht“.

Weiterlesen

30-04-2016 - Gedanken zum Sonntag

 

In der kommenden Woche ist am 4.Mai wieder der Tag des Heiligen Florian, des großen Bekenners unseres Glaubens, des Mannes unserer Heimat, des Patrons der Feuerwehren und – heuer bei uns besonders aktuell wegen der Landesausstellung "Bier in Bayern" – der Bierbrauer.

Am 4. Mai 304 (das Datum ist geschichtlich gesichert) wurde er wegen seiner Treue zu Jesus Christus, darum ist er ein Zeuge des Glaubens, ertränkt und zwar in der Enns, einem Donauzufluss unterhalb Linz. Und weil der niederbayerisch-oberösterreichische Donauraum schon immer eine Einheit bildet, ist er eine Gestalt unserer gemeinsamen bayerisch-österreichischen Heimat. Wegen dieser unguten Bekanntschaft mit dem Wasser ist er der Heilige derer geworden, die das Wasser unbedingt brauchen, die Feuerwehr in der Menge zum Löschen und die Bierherstellung in der Qualität zum Brauen. Er hat dieses Patronat vor etwa 600 Jahren etwa gleichzeitig mit dem des Feuerlöschheiligen bekommen, und es ist von den Brauern genauso hochgehalten worden wie das parallele von den Feuerwehren, wie auch in der Landesschau in Aldersbach unter der Ausstellungsnummer 104 mit der Prozessionsstange der Tölzer Brauerzunft gezeigt wird. Es gibt auch in unserem Landkreis eine ausnehmend schöne Darstellung Florians als Bierbrauheiligen, nämlich am Braugasthof Herndl in Rotthalmünster, zeigend den Heiligen Florian mit Helm, Fahne und Löscheimer wie gewohnt und darunter das Brauerzeichen.

Weiterlesen