Dienstag, 12. Dezember 2017

30-04-2016 - Maibaum 2016

Wir haben es auch heuer wieder geschafft! Am 30. April 2016 haben wir unseren 12. Garhamer Feuerwehrmaibaum in Folge beim Feuerwehrgerätehaus in Garham aufgestellt.

Anfangs Mai werden in Bayern vielerorts die Maibäume aufgestellt. Diese bis zu 30 Meter langen „Brauchtumshölzer“ künden den Beginn der wärmeren Jahreszeit an. Ursprünglich ein Fruchtbarkeitssymbol ist der Maibaum heute Ausdruck der Bewahrung von Heimatkultur und Tradition. Die Freiwillige Garham fühlt sich diesem Brauch verpflichtet und hat ihn 2005 von den Bettschonern übernommen.

Gespendet wurde der Maibaum heuer von Christian Ellinger aus Eging. Nach dem fachmännischen Fällen des Baumes wurde der Baum in Passerting zum Abtransport vorbereitet. Der Start verzögerte sich leider. Nach einigen klärenden Telefongesprächen mit den zuständigen Stellen gab es dann doch das „o.k.“ zum Abtransport. Vorschriftsmäßig abgesichert mit den zwei „Blaulichtfahrzeugen“ (MZF, LF 16) unserer Feuerwehr wurde der Maibaum problemlos über Rannetsreit zum Garhamer Feuerwehrhaus „verbracht“.

Weiterlesen

30-04-2016 - Gedanken zum Sonntag

 

In der kommenden Woche ist am 4.Mai wieder der Tag des Heiligen Florian, des großen Bekenners unseres Glaubens, des Mannes unserer Heimat, des Patrons der Feuerwehren und – heuer bei uns besonders aktuell wegen der Landesausstellung "Bier in Bayern" – der Bierbrauer.

Am 4. Mai 304 (das Datum ist geschichtlich gesichert) wurde er wegen seiner Treue zu Jesus Christus, darum ist er ein Zeuge des Glaubens, ertränkt und zwar in der Enns, einem Donauzufluss unterhalb Linz. Und weil der niederbayerisch-oberösterreichische Donauraum schon immer eine Einheit bildet, ist er eine Gestalt unserer gemeinsamen bayerisch-österreichischen Heimat. Wegen dieser unguten Bekanntschaft mit dem Wasser ist er der Heilige derer geworden, die das Wasser unbedingt brauchen, die Feuerwehr in der Menge zum Löschen und die Bierherstellung in der Qualität zum Brauen. Er hat dieses Patronat vor etwa 600 Jahren etwa gleichzeitig mit dem des Feuerlöschheiligen bekommen, und es ist von den Brauern genauso hochgehalten worden wie das parallele von den Feuerwehren, wie auch in der Landesschau in Aldersbach unter der Ausstellungsnummer 104 mit der Prozessionsstange der Tölzer Brauerzunft gezeigt wird. Es gibt auch in unserem Landkreis eine ausnehmend schöne Darstellung Florians als Bierbrauheiligen, nämlich am Braugasthof Herndl in Rotthalmünster, zeigend den Heiligen Florian mit Helm, Fahne und Löscheimer wie gewohnt und darunter das Brauerzeichen.

Weiterlesen

30-04-2016 - Schüler sind Feuer und Flamme fürs Helfen

1200 Schüler sind Feuer und Flamme fürs Helfen

Tag der Hilfsorganisationen erneut ein großer Erfolg – Westernstadt Pullman City als ideale Kulisse – Hoffnung auf Nachwuchsgewinnung

Gelungene Premiere für Rettungshund Sammy: Andreas Brandl übt beim Tag der Hilfsorganisationen in der Westernstadt Pullman City mit dem Vierbeiner das Abseilen vom Korb der Feuerwehr-Drehleiter, gesichert durch Franz Uhrmann (l.) von der Bergwacht. − Fotos: Brunner

 

Eging. Ein riesiger Feuerpilz schießt plötzlich aus dem Kochtopf mittlerer Größe. Die Umstehenden weichen erschrocken zurück. Auch in sicherer Entfernung ist die enorme Hitze der Stichflamme noch zu spüren. "Das passiert, wenn ein Fettbrand in der Küche mit dem falschen Löschmittel bekämpft wird – nämlich mit Wasser", erklärt Feuerwehrler Ludwig Hack Schülergruppen am Tag der Hilfsorganisationen in Pullman City. 1200 Kinder und Jugendliche sind gestern bei der neunten Auflage gezählt worden – sehr zur Freude von Landrat Franz Meyer, der als Botschaft formulierte: "Helfen kann jeder."

Weiterlesen

2016-04-27 - FF Großthannensteig Löschangriff geschafft

PNP vom 27.04.2016

Löschangriff geschafft: Alle haben Prüfung bestanden

Hutthurm. Im Zwei-Jahres-Rhythmus treten die Aktiven der Feuerwehr Großthannensteig und der Partnerwehr aus dem österreichischen Unterheuberg zum bayerischen Leistungsabzeichen an. Alle Teilnehmer freuten sich über die bestandene Prüfung und ein neues Abzeichen. Stufe 1 (Bronze) erreichten Stefan Uhrmann, Julian Dambeck, Phillip Köberl und Matthias Kühberger, Stufe 2 (Silber) Vitus Gastinger, Valentin Gastinger und Christoph Geier. Über Stufe 3 (Gold) freuen sich Patrick Donaubauer, Dominik Fuchs, Daniel Thoma und Thomas Ambros. Stufe 6 (Gold-Rot) und damit die letzte Stufe schafften Josef Thoma, Tobias Grundmüller, Stefan Bogner und Bernhard Schrank. Die Wehr Unterheuberg trat mit einer Gruppe an, die neun Prüflinge verdienten sich ihre Abzeichen redlich.

Weiterlesen

29-04-2016 - Leistungsprüfung bei der FF Rathsmansdorf erfolgreich abgelegt

Für den Ernstfall gerüstet

Leistungsprüfungen bei der FFW Rathsmannsdorf erfolgreich abgelegt

Schiedsrichter Franz Eder, KBI Alois Fischl, zweiter Kommandant Johann Anetsberger (v. li.) sowie KBM Georg Stelzer und erster Kommandant Josef Habereder hatten bei der Leistungs-Prüfungsabnahme der Rathsmannsdorfer Wehr auch dank gutgeschulten Personals alles im Griff.

Rathsmannsdorf. Gutausgerüstete und ausgebildete Feuerwehren sind ein Muss, um in Notfällen sofort und sicher reagieren zu können. Das Proben fürs "Gewusst-wie" steht deshalb ganz oben auf der Ausbildungs-Agenda der Rathsmannsdorfer Hilfsorganisation.

Auf die kürzlich stattgefundene Leistungsprüfung bereiteten sich 18 Frauen und Männer vor. Was von der Gruppe im Löscheinsatz alles gefordert wird, zeigte diesen zweiter Kommandant Johann Anetsberger in sieben Lerneinheiten auf. Zusammen mit den Gruppenführern unterrichtete er die aktiven Feuerwehrler über den schrittweisen und zügigen Löschaufbau, diverse Zusatzaufgaben, erforderliche Knoten und Stiche. Üben macht den Meister – dieser geflügelte Satz hat auch in diesem Bereich absolute Gültigkeit, denn wenn es ernst wird und der oder die einzelne handeln muss, ist reibungsloses Hand-in-Hand-Arbeiten gefragt.

Weiterlesen

15.04.2016 - Kollision bei Albersdorf

Der Fahrer eines Kombis wurde schwer verletzt, das Auto war nicht mehr fahrtüchtig. − Fotos: Kuhnt

Aus ungeklärter Ursache ist am Freitag gegen 14.45 auf der Ortsumfahrung Albersdorf ein aus Vilshofen kommender Autofahrer mit seinem Kombi auf die Gegenfahrbahn geraten. Er kollidierte er mit einem aus Eging kommendem Kleinwagen. Dieser wurde die Böschung des Metron-Geländes hinab geschleudert. Der 33-jährige Fahrer aus dem Stadtgebiet Vilshofen wurde laut Polizei leicht verletzt.

Weiterlesen