Dienstag, 21. November 2017
 

eiko_icon Verkehrsausleitung AS Aicha


Einsatzkategorie: Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe: 98
Einsatzort Details:

BAB A3 KM 590
Datum: 01.10.2017
Alarmierungszeit: 05:18 Uhr
Einsatzende: 07:30 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. 12 Min.
Alarmierungsart: FME & Sirene
Einsatzleiter: Schöfberger Erwin
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Garham
Feuerwehr Rathsmannsdorf
Feuerwehr Aicha v. Wald
Feuerwehr Weferting
KBI 4 Fischl
KBM 4/1 Söldner

Einsatzbericht :

Unfall auf der A 3 – eine schwerverletzte Personen

Windorf. Am Sonntag um 04:40 Uhr war ein Kleintransporter mit Anhänger auf der A 3 zwischen Aicha und Passau-Nord vermutlich zu schnell unterwegs. Der rumänische Fahrer verlor die Kontrolle. Der Kleintransporter und auch der Anhänger, auf dem sich noch ein BMW X5 befand, kippten auf der Autobahn um. Der Anhänger löste sich hierbei von dem Kleintransporter. Beide Fahrspuren in Richtung Passau waren blockiert. An der Anschlussstelle Aicha v. Wald wurde kurzfristig ausgeleitet. In dem Kleintransporter befanden sich insgesamt sieben rumänische Personen. Ein männlicher Mitfahrer erlitt eine Unterschenkelfraktur und riss sich die Patellasehne. Ein weiterer Mann zog sich eine Risswunde an der Hand zu. Beide kamen mit BRK ins Krankenhaus nach Passau.

Der Kleintransporter wurde total beschädigt. Erheblicher Sachschaden entstand auch an dem aufgeladenen BMW. Der Gesamtschaden wird auf 26.000 Euro geschätzt.

Die Verkehrspolizei Passau wurde unterstützt von der Polizei Vilshofen sowie von den Feuerwehren aus Aicha, Weferting, Garham und Rathsmannsdorf. Gegen den Fahrer wurde Anzeige erstattet wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

Quelle: Pressemitteilung der Polizei