Dienstag, 12. Dezember 2017
 

eiko_icon Verkehrsunfall 2 PKW


Einsatzkategorie: Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe: 94
Einsatzort Details:

ST2119 Pirka
Datum: 18.11.2017
Alarmierungszeit: 15:47 Uhr
Einsatzende: 17:15 Uhr
Einsatzdauer: 1 Std. 28 Min.
Alarmierungsart: FME & Sirene
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Garham
Feuerwehr Hilgartsberg
Feuerwehr Rathsmannsdorf
Feuerwehr Albersdorf
Feuerwehr Hofkirchen
KBM 4/3 Stelzer
KBI 4 Fischl
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht :

Schwerer Unfall beim Überholen: Sechs Personen verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagnachmittag bei Pirka (Landkreis Passau) ereignet. Dabei sind sechs Personen verletzt worden. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Das teilte die Polizei in Vilshofen am Sonntagvormittag mit.

Wie die Polizei in Vilshofen mitteilt, hat sich der Unfall gegen 15.40 Uhr auf der Staatsstraße 2119 ereignet. Ein 49 Jahre alter Mann aus Vilshofen fuhr mit seinem Auto von Eging in Richtung Vilshofen und bremste auf Höhe des Industriegebiets ab, um nach links in einen Feldweg in Richtung Zaundorf abzubiegen. Ein dahinter fahrender 21 Jahre alter Mann mit vier Mitfahrern im Alter zwischen 15 und 23 Jahren übersah dies, setzte mit seinem im selben Moment zum Überholen an und prallte in das abbiegende Auto.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Autos von der Fahrbahn geschleudert. Alle Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Zur Bergung der Verletzten sowie der Fahrzeuge musste die Staatsstraße für rund eine Stunde gesperrt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Garham, Rathsmannsdorf, Hilgartsberg und Albersdorf

Quelle: pnp.de
 

sonstige Informationen

Einsatzbilder